OutdoorAndGuns

OUTDOORANDGUNS.DE => Neuigkeiten und Ankündigungen => Thema gestartet von: Reges am Mai 09, 2018, 02:39:00 Nachmittag

Titel: Übergabe des FORUMS an die Nutzer geplant
Beitrag von: Reges am Mai 09, 2018, 02:39:00 Nachmittag
Hallo Zusammen,
Hallo Community,

jetzt ist es schon ein paar Jahre her, seit ich das FORUM übernommen habe.
Nach anfänglichen Befürchtungen hat es sich denke ich nicht als soooo schlimm herausgestellt.

Da mir aber leider die Zeit fehlt, mich aktiv um das Forum zu kümmern, wird es eine Veränderung geben müssen.
Konkret heißt das: Ich möchte das Forum in verantwortungsvolle Hände abgeben.

Daher hier der Aufruf bzw. das Angebot an die Gemeinschaft von Outdoor and Guns:
Ab sofort nehme ich Angebote zur Übernahme des Forums an!
Am liebsten und in erster Linie von nicht kommerziellen Nutzern. Also von euch Mitgliedern selbst.
Auch eine Gruppe von Mitgliedern kann Angebote abgeben oder die Mitglieder tun sich zusammen.

Da ich nunmal Kaufmann durch und durch bin, geht das Forum an den Meistbietenden oder die meistbietende Gruppe...

So jetzt dürft ihr euch darüber auskotzen und gerne Angebote abgeben...

Bis demnächst
Titel:
Beitrag von: PR90 am Mai 09, 2018, 07:18:37 Nachmittag
100 !
Titel:
Beitrag von: PR90 am Mai 09, 2018, 07:21:04 Nachmittag
350
Titel:
Beitrag von: German-Redneck am Mai 10, 2018, 05:16:24 Nachmittag
Grundsätzlich währe ich nicht abgeneigt, dafür müsste man aber mal eine BWA sehen weil Kaufmann und so
Titel:
Beitrag von: Gunimo am Mai 11, 2018, 04:03:49 Nachmittag
Ich finde die Idee der Übergabe an einen oder ggf. mehrere willige User dieses Boards eine gute Idee. So könnte das Forum erhalten bleiben und von dem oder den neuen Eigentümer(n) ggf. nach eigenen Ideen weiterentwickelt werden, was allerdings ein großes Maß an Enthusiasmus voraussetzt und erhebliche Zeitressourcen erfordert. Ich denke aber, das dürfte möglichen Erwerbern klar sein. Den administrativen Aufwand darf man nicht unterschätzen.

Bezüglich der Verkaufsabsichten an den/die Höchstbietenden möchte ich gerne meine persönlichen Bedenken äußern. Ich kann natürlich verstehen, dass "Reges" (M. Bretzger) als aktueller Besitzer aus kaufmännischer Sicht einen möglichst guten Erlös erzielen möchte. Aber ich fände es gut, wenn auch der Leumund und damit die Eignung des Übernehmenden eine adäquate Rolle spielen würde und nicht nur rein pekuniäre Gründe. Weil dies, nach meiner Ansicht, einen erheblichen Einfluss auf den weiteren Erfolg/Misserfolg dieses Forum haben dürfte. Ich appelliere daher an Herrn Bretzger, dem Forum - unabhängig vom Geldfluss - mit Augenmaß eine möglichst stabile Zukunft zu sichern.  

Zu diesem Punkt sei mal ein Seitenblick in zwei andere Foren angeraten. Da dürfte sich nach meiner Auffassung der ein oder andere potentielle "Kandidat" bereits disqualifiziert haben. Wie ernst auch immer die jeweiligen Avancen und Ambitionen gemeint sein mögen.

http://www.waffenpassionunited-wpu.com/t3926f70-Soll-WPU-das-Forum-quot-Outdoorandguns-quot-uebernehmen.html

https://www.co2air.de/thema/104819-outdoorandguns/?pageNo=1


Wäre es nicht vielleicht als Geschäftsidee sogar möglich, das Forum nach Erhalt einer kleinen Ablösesumme an den neuen Träger/Eigentümer zu übergeben, und es dafür gemäß entsprechender Vereinbarung als Werbeplattform der "ESC GmbH" ("Waffenbude") weiterhin dauerhaft zu nutzen. Sozusagen als unterstützende Instanz, sprich: Zahlender Partner/Bannerkunde des Forums? Also: Privater Träger, kommerzieller Partner.

Aus meiner Sicht könnte so eine Win-Win-Situation entstehen.

Nur mal als Modellvorschlag zum darauf herum Denken

Gruß

Gunimo
Titel:
Beitrag von: Gunimo am Mai 12, 2018, 02:32:43 Vormittag
:facepalm:    Als hätte es noch dieses Beweises bedurft..., sich öffentlich zu disqualifizieren schaffen die meisten höchst selbst.  :dankeschön:   :applaus:


Nur dass hier keine Fehlinterpretationen Raum greifen: Ich habe keinerlei Ambitionen, mich als Nachfolgebesitzer des OAG-Forums zu bewerben.
Titel:
Beitrag von: travel am Mai 12, 2018, 09:37:46 Vormittag
Lest mal das hier:
https://www.heise.de/ix/meldung/Datenschutzgrundverordnung-Neue-Abmahngefahren-fuer-Websites-3936980.html
Titel:
Beitrag von: hardfecx am Mai 12, 2018, 11:29:03 Vormittag
Habe leider kein Geld um dieses Forum kaufen zu können, aber was mich interessieren würde, wären die Nebenkosten jeden Monats!

Und VOR ALLEM will ich nicht dass mir meine sehr guten Kollegen (obwohl wir uns noch nie sachen, bloss Skypten ( Wie Ales und manch anderem) Verloren gehen!
Denn Ihr Fachwissen würde hier wirklich fehlen, dann könnte man das Forum gleich schlissen!

Ist nur meine Meine Meinung.

P.S. Das Forum jetzt an den Höchstbietenden zu verkaufen finde ich mehr als primitiv! Es Sollte jemand sein der ein Fachwissen wie kein Anderer hat!
Geld macht blind!
Titel: Den Forumsserver nach Asien stellen...
Beitrag von: JS-Pyropath am Mai 12, 2018, 11:31:20 Nachmittag
Lest mal das hier:
https://www.heise.de/ix/meldung/Datenschutzgrundverordnung-Neue-Abmahngefahren-fuer-Websites-3936980.html
Genau deswegen hoffe ich das der neue Eigentuemer die Server aus Deutschland (besser noch EU) abzieht damit sich wieder sowas wie eine gepflegte Diskussionskultur einstellt. Der Zensurfaschismus war hier am Ende genauso schlimm wie im Co2 Forum - das braucht echt niemand...die Zahlen der Userbeitraege in den letzten Jahren sagen ja dann auch alles...


"Monsieur l’abbé, je déteste ce que vous écrivez, mais je donnerai ma vie pour que vous puissiez continuer à écrire."

(„Ich werde Ihre Meinung bis an mein
Lebensende bekämpfen, aber ich werde mich mit allen Kräften dafür
einsetzen, dass Sie sie haben und aussprechen dürfen.“)

Voltaire
Titel:
Beitrag von: Winnitu am Mai 12, 2018, 11:38:02 Nachmittag
Also wenn der Zeter Green dieser Käsefachverkäufer das Forum übernimmt, könnt ihr das auch gleich ganz dicht machen! :dagegen:
Titel:
Beitrag von: Nordwolf84 am Mai 13, 2018, 12:27:49 Vormittag
Wohl eher Schimmelreiter :whistling:
Titel:
Beitrag von: blue1980 am Mai 13, 2018, 07:48:03 Nachmittag
Ich begrüsse es das ein Neuer für das Forum gesucht wird! Um das hier zu retten, brauchts einen frischen Wind.
Ich denke persönlich das die Zeit für Foren generell abgelaufen ist. Es hat sich viel in Richtung YT, Whatsapp und freie Waffen-FB-Gruppen verlagert.
Zum Nachschlagen ist so ein Forum natürlich besser und ich denke das sich die Leute später mal darauf besinnen werden.
Desweiteren sind die neuen Datenschutzbestimmungen im Kommen. Das wird viel Arbeit, denke ich.

Ich werde mich hier ebenfalls ganz rausziehen und den Dingen seinen Lauf lassen.
Das Hobby "freie Waffen" ist sehr interessant aber nun habe ich schon so ziemlich alles gesehen und werde nun in ein ähnliches Hobby wechseln.

Ich möchte die Gelegenheit nun nutzen mich hier zu verabschieden. War eine tolle Zeit. :)




PS:
Ich werde noch solange hier wachen bis alles über die Bühne gegangen ist.
Titel:
Beitrag von: hardfecx am Mai 14, 2018, 02:46:56 Nachmittag
Blue, mach das doch nicht :(
Titel:
Beitrag von: Reges am Mai 15, 2018, 11:02:29 Vormittag
Ich finde die Idee der Übergabe an einen oder ggf. mehrere willige User dieses Boards eine gute Idee. So könnte das Forum erhalten bleiben und von dem oder den neuen Eigentümer(n) ggf. nach eigenen Ideen weiterentwickelt werden, was allerdings ein großes Maß an Enthusiasmus voraussetzt und erhebliche Zeitressourcen erfordert. Ich denke aber, das dürfte möglichen Erwerbern klar sein. Den administrativen Aufwand darf man nicht unterschätzen.

Bezüglich der Verkaufsabsichten an den/die Höchstbietenden möchte ich gerne meine persönlichen Bedenken äußern. Ich kann natürlich verstehen, dass "Reges" (M. Bretzger) als aktueller Besitzer aus kaufmännischer Sicht einen möglichst guten Erlös erzielen möchte. Aber ich fände es gut, wenn auch der Leumund und damit die Eignung des Übernehmenden eine adäquate Rolle spielen würde und nicht nur rein pekuniäre Gründe. Weil dies, nach meiner Ansicht, einen erheblichen Einfluss auf den weiteren Erfolg/Misserfolg dieses Forum haben dürfte. Ich appelliere daher an Herrn Bretzger, dem Forum - unabhängig vom Geldfluss - mit Augenmaß eine möglichst stabile Zukunft zu sichern.

Zu diesem Punkt sei mal ein Seitenblick in zwei andere Foren angeraten. Da dürfte sich nach meiner Auffassung der ein oder andere potentielle "Kandidat" bereits disqualifiziert haben. Wie ernst auch immer die jeweiligen Avancen und Ambitionen gemeint sein mögen.

http://www.waffenpassionunited-wpu.com/t3926f70-Soll-WPU-das-Forum-quot-Outdoorandguns-quot-uebernehmen.html

https://www.co2air.de/thema/104819-outdoorandguns/?pageNo=1


Wäre es nicht vielleicht als Geschäftsidee sogar möglich, das Forum nach Erhalt einer kleinen Ablösesumme an den neuen Träger/Eigentümer zu übergeben, und es dafür gemäß entsprechender Vereinbarung als Werbeplattform der "ESC GmbH" ("Waffenbude") weiterhin dauerhaft zu nutzen. Sozusagen als unterstützende Instanz, sprich: Zahlender Partner/Bannerkunde des Forums? Also: Privater Träger, kommerzieller Partner.

Aus meiner Sicht könnte so eine Win-Win-Situation entstehen.

Nur mal als Modellvorschlag zum darauf herum Denken

Gruß

Gunimo
Ja das wäre sicherlich auch möglich !

Aber das Interesse scheint sich ja in Grenzen zu halten...

Es könnten sich ja auch mehrere User zusammen tun, eine GbR gründen (geht auf nem Bierdeckel) und dann gemeinschaftlich fortführen ....

Naja mal sehen was passiert...
Titel:
Beitrag von: WaterPistolFan am Mai 15, 2018, 11:41:15 Vormittag
Warum wird das Form eigentlich nicht auf einer Auktionsplattform versteigert? Wenn dann kein Interesse besteht bzw. der gewünschte Mindestpreis nicht erzielt wird, löst man es halt auf. Internetforen haben ihren Zenit ja schon seit einiger Zeit hinter sich. Und Zombieforen braucht kein Mensch!
Titel:
Beitrag von: hardfecx am Mai 15, 2018, 12:03:48 Nachmittag
Und Zombieforen braucht kein Mensch!

Ist doch kein Zombie Forum hier!
Es gibt soviele Leute mit Kentnissen die nur darauf warten dass Fragen gestellt werden!
Was mich immer noch interessieren würde, auf wieviel Geld beläuft sich so ein Forum pro Monat?
Titel:
Beitrag von: hardfecx am Mai 15, 2018, 12:08:29 Nachmittag
Ausserdem ist "Wissen" unbezahlbar!
Titel:
Beitrag von: Reges am Mai 15, 2018, 02:16:09 Nachmittag
Der Unterhalt kostet praktisch nichts.
Einmal jährlich die Servergebühr, je nachdem wo man hostet und das wars dann....
Das kann zwischen 25 Euro und 150 Euro sein...

Ansonsten keine Kosten, aber viel Zeit wenn man es richtig machen will.....
Titel:
Beitrag von: Reges am Mai 15, 2018, 02:16:37 Nachmittag
Warum wird das Form eigentlich nicht auf einer Auktionsplattform versteigert? Wenn dann kein Interesse besteht bzw. der gewünschte Mindestpreis nicht erzielt wird, löst man es halt auf. Internetforen haben ihren Zenit ja schon seit einiger Zeit hinter sich. Und Zombieforen braucht kein Mensch!
Weil es an einen User gehen soll und nicht an irgend jemanden....
Titel:
Beitrag von: Reges am Mai 15, 2018, 02:40:38 Nachmittag
Natürlich kann man mit einem Forum auch Geld verdienen.
Die Werbenden zahlen ja für die Anzeigen....
Das war aber nie mein Ansatz. Deshalb haben wir das Forum auch nie mit Werbung von Dritten vollgeklatscht.

Also wenn es so bleibt wie es im Moment aussieht, dann machen wir wohl eher dicht....
Mindestpreis bei weitem noch nicht erreicht.
Titel:
Beitrag von: kritisch am Mai 15, 2018, 03:11:33 Nachmittag
5Dann nennen doch mal deine Schmerzgrenze.
Titel:
Beitrag von: Reges am Mai 15, 2018, 03:19:07 Nachmittag
1.000
Titel:
Beitrag von: Butt am Mai 15, 2018, 06:43:53 Nachmittag
Dann sag ich schon mal Tschüss .

ES war mir hier eine Freude bei euch zu sein. Viel Erfahrungsaustausch erlebt und echte Freundschaften geschlossen. :tanzen1: :Fahne:
Titel:
Beitrag von: hardfecx am Mai 15, 2018, 06:55:18 Nachmittag
1.000
Und wo sollen Alle hin???
Titel:
Beitrag von: willi75 am Mai 15, 2018, 08:03:13 Nachmittag
Lebt wohl kameraden

Habe hier sehr viel über freie waffen gelernt und hatte auch spass gehabt mit euch. *ciao1*

Mfg
Titel:
Beitrag von: hardfecx am Mai 15, 2018, 08:16:03 Nachmittag
Leute, Ihr könnt doch nicht einfach Alle gehen!!!
Titel:
Beitrag von: willi75 am Mai 15, 2018, 08:23:20 Nachmittag
Was sollen wir machen wenn der laden hier dicht macht???

Der Geschäftsmann möchte 1000, wenn das keiner zahlen kann|möchte bleibt nix anderes über als ciao sagen


Mfg
Titel:
Beitrag von: rich21 am Mai 15, 2018, 09:43:19 Nachmittag
1.000
Also für 1.000€ würd ich Dir das Ding hier auch nicht abkaufen. Ich sehe hier keine sinnvolle Investition, wo sich ein vier stelliger Betrag lohnen würde. Zudem die Kosten wie Du schon selbst sagst, sich nur auf 25-150€ Jährlich beläufen. 850€ Gewinnspanne ist niedlich, bei nur 2,5k Mitgliedern wovon min. 500 inaktiv sind. Viel Spaß beim suchen.
Titel:
Beitrag von: 454/B36 am Mai 16, 2018, 12:37:07 Vormittag
Sehr schade !!!! , das Outdoorandguns hier den Bach runter geht . War immer gerne User Hier . Hatte die Hoffnung eigentlich nie aufgegeben ,das es Hier mal wieder aufwärts geht . @ Reges das Dir jemand einen 1000,-der gibt , halte ich für unwahrscheinlich , es sieht tatsächlich so aus als ob das Foren sterben beginnt . Facebook und Co kommen für mich nicht in Frage zu mindestens momentan noch nicht . Eine Rettung des Forums würde ich begrüßen , allerdings müsste der neue Betreiber auch mit Herzblut dabei sein .
Titel:
Beitrag von: Sgt_Elias am Mai 16, 2018, 06:17:22 Vormittag
Nun,
1000 Euro ist ja nicht viel... wenn man an etwas hängt, sollte es einem das wert sein.

Muss ja nicht ein User sein, man könnte sich ja zusammen tun ;)
Titel:
Beitrag von: travel am Mai 16, 2018, 09:17:39 Vormittag
Beachtet den Link in Post Nr.7.
Titel:
Beitrag von: Gunimo am Mai 16, 2018, 11:12:33 Nachmittag
Beachtet den Link in Post Nr.7.


Der Hinweis auf das Thema neue Datenschutzverordnung ist durchaus wichtig. Vor allem da diese jetzt kurzfristig greifen wird, sich erhebliche Änderungen ergeben und bei Zuwiderhandlungen und/oder Fehlern mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird. Das Ganze ist mal wieder ein riesiges Bürokratiemonster mit jeder Menge Fallstricken und betrifft auch private Websites/Blogs. (Schon ein einziger Werbelink auf einer im Grunde rein privaten Website, macht diese nach allgemeiner Rechtsauffassung zur kommerziellen Website).

Ich möchte hier einen weiteren interessanten Link beisteuern und zum Lesen animieren.

https://www.datenschutz.org/datenschutzerklaerung-website/

Wer das OAG-Forum übernehmen möchte muss sich umfassend damit vertraut machen und sollte wohl einen Fachanwalt mit der Umsetzung/Prüfung betrauen. Abmahnungen sind teuer.

Es geht daher in der Tat nicht nur darum, dass 1.000 EUR Ablöse aufgewendet werden müssen und Grundsätzlich eine Menge Arbeit auf auf den Käufer, bzw. die Käufergruppe zukommt, sondern auch darum Rechtssicherheit im Sinne der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO 2018) herbeizuführen. Die DSGVO wird am 25. Mai 2018 verpflichtend für jeden Webmaster in Kraft treten.

Gruß

GUNIMO
Titel:
Beitrag von: MountainGun45LC am Mai 17, 2018, 09:19:20 Vormittag
Beachtet den Link in Post Nr.7.


https://www.datenschutz.org/datenschutzerklaerung-website/


Ja, mit diesem Link putzt man sich am besten ganz schnell den Hintern ab.

Ganz auf seriös gemacht, die typische subversive Verblödung des Deutschen mit seiner Obrigkeitshörigkeit ausnutzend.
Angst erzeugen. Der Deutsche hat seine Freiheit schon lange verloren, zuungusten einer vermeintlichen Sicherheit, die gar nicht existiert.

1. Was bitte ist ein "Rechtsjournalist?"

2. Von dem Verein findet man nirgendwo was!

3. Impressum, Adresse Berlin, E-mail Österreich.

4. Was die Abmahn-u. Hinterhof Winkeladvokaten anbelangt die gab´s schon immer. Für mich sind das Mafia-Methoden, wenn auch haarscharf am Rande der Legalität und geduldet.

5. Wieviele Foren kennt ihr denn die abgemahnt wurden, mit Nachweis? - Ich kenne keines! (Speziell im Hobbybereich)

6. Lasst euch nicht durch diesen Bürokraten-Käse von Sesselpupsern erdacht in´s Bockshorn jagen. Trotzdem aufpassen.  :thumbup:

7. Ein Feigling sieht überall Gefahren und hat vor allem x-fache Furcht. Sogar vor einem Gesetz was erst noch kommt.

8. Das ist das Kalkül dahinter um Leute von der Gründung von unliebsamen Foren abzuhalten.


9. Denn nicht jeder ist RA oder juristisch vorgebildet. Der Gang dorthin kostet auch schon wieder.  :S

10. Aber betreffs Forum, wie sagt man so schön: "Totgesagte leben länger!"

MountainGun45LC
Titel:
Beitrag von: hardfecx am Mai 17, 2018, 10:50:04 Vormittag
@ Alex

Danke mal wieder für die Auskunft!!!
Titel:
Beitrag von: Gunimo am Mai 17, 2018, 12:53:11 Nachmittag
:facepalm:   Darauf habe ich gewartet, dass sich bei einem Thema bezüglich Regeln und Verordnungen unser rebellischer Wald und Wiesen-Anarchist und Vershwörungstheoretiker zu Wort meldet und dazu aufruft den "Mist" doch einfach zu ignorieren. Das Aufstellen von staatlichen Regeln ist schließlich als rein "subversiver Akt" zu geißeln und nur etwas für verblödete, obrigkeitshörige Schwachköpfe und Angsthasen, die dem vorauseilenden Gehorsam frönen. Am besten man macht sich die Welt - nach dem Vorbild der sog. "Reichsbürger" - gleich selbst.

Kein Problem. Jeder Websitebetreiber der meint, er müsse sich um die neue DSGVO nicht  scheren soll diese einfach ignorieren und als lächerlich abtun, weil sie ihn angeblich nicht betrifft. Für mich sind die Informationen unter dem von mir geposteten Link sehr hilfreich gewesen. Das heißt, ich werde mich an den Hinweisen und Ratschlägen orientieren
und meine Website entsprechend anpassen. Ich wurde mit meiner privaten Homepage bereits einmal abgemahnt, und zwar wegen einer absolut lächerlichen Lappalie und bin daher ein "gebranntes Kind".

Soll halt jeder mit der neuen Rechtslage so umgehen wie er mag.
Titel:
Beitrag von: WaterPistolFan am Mai 17, 2018, 01:58:32 Nachmittag
"... mit diesem Link putzt man sich am besten ... die typische subversive Verblödung des Deutschen mit seiner Obrigkeitshörigkeit ... Der Deutsche hat seine Freiheit schon lange verloren, zuungusten einer vermeintlichen Sicherheit ... Lasst euch nicht durch diesen Bürokraten-Käse von Sesselpupsern erdacht in´s Bockshorn jagen. Trotzdem aufpassen ... wie sagt man so schön: 'Totgesagte leben länger!'"

Genau, und es trifft immer den Falschen.

Sein debil-pegidöses, deutsch-nationales, pseudo-liberales Gejammer geht mir inzwischen so was von auf den Geist, dass man diesem heruntergekommenen Forum schon dieserhalb und seinetwegen den Abgang wünscht.
 :Nacht:
Titel: So du Schlaumeier ...
Beitrag von: MountainGun45LC am Mai 17, 2018, 02:35:37 Nachmittag
... ich bin weder ein Anarchist noch ein Verschwörungstheoretiker, das ist wohl eher dein Metier.

Ich darf dich nur mal an den Schwachsinn mit den Chemtrails erinnern bei GPC gepostet, die du ja für real hieltest.  *rofl1*

Staatliche Regeln? - Welche denn? Von einem "Rechtsjournalisten" aufgestellt. Ein Phantasietitel mit e.V. eingetragen. Das war der Mist den ich ansprach!

Wer auf so etwas reinfällt disqualifiziert sich selbst. Amen!


Diese Reichsbürger, wer soll das sein? Eine Handvoll Leute vielleicht 50 oder 100, k.A.

Ideal als Sündenböcke um vom Totalversagen der Regierung abzulenken.
 
Ein gefundenes Fressen für den ÖR-Rundfunk die Sender für Demente und Menschen mit Alzheimer. Tägliche Dauerwiederholungen von Uralt-Konserven. Auf dem einen Auge ist man blind (ZDF)
und auf dem anderen sieht man das miserabelste Programm. Entweder billigen Ami-Mist mit Tonbandlachen oder deutsche Polizei-Helden,
blitzsauber angezogen die wüst mit ihren Gaspistolen-Attrappen fuchteln. Echte Lachnummern. Fern jeder Realität. Grottenschlecht!

Hat auch Thomas Gottschalk gesagt, das Deutsche TV ist das Schlechteste überhaupt.


Aber fürstliche Gehälter für die Direktoren der ca. 35 Lokalsender die total überflüssig sind. Beide!
Abgezockt wird das Geld von der Größten Erpresser Zentrale (GEZ) in (D) Beträge in Mrd.-Höhe p.a. vom brav zahlenden Bürger.

Jeder Website-Betreiber ist eigenverantwortlich für sein Tun als Erwachsener und sollte wissen was er macht.

Natürlich kannst du dir die neue DSGVO auch gern um den Hals hängen und damit schlafen, dein gutes Recht.

Vielleicht träumst du dann sogar von den Gehirnakrobaten die dieses geniale Werk zustande brachten?  :)

 :Nacht:
Titel: Selten etwas ...
Beitrag von: MountainGun45LC am Mai 17, 2018, 03:12:52 Nachmittag
Sein debil-pegidöses, deutsch-nationales, pseudo-liberales Gejammer geht mir inzwischen so was von auf den Geist, dass man diesem heruntergekommenen Forum schon dieserhalb und seinetwegen den Abgang wünscht.


... Dümmeres gelesen.

Ich sehe dich mal als das was du bist, ein Ultra-Zionist, so weit links, mehr geht gar nicht.
Du betätigst dich hier als "agent provocateur" , allerdings umsonst.  *happy1*

Du kennst mich nicht, ich war noch nie bei Pegida o.ä. dabei.
 
Das Debile trifft insofern wohl eher auf dich zu.


Was zahlt eigentlich der Mossad? Egal wie viel, du bist es nicht wert für den Dünnpfiff den du hier ablässt. Warum verteidigst du nicht dein Vaterland Israel? - Dann lieber hier herum stänkern, dann kann man eher den Helden spielen.

Uns Deutsche magst du doch sowieso nicht, trotz Deutschem Pass, hast du ja oft genug zu verstehen gegeben.

שלום (Shalom)
Titel:
Beitrag von: Reges am Mai 17, 2018, 03:21:20 Nachmittag
Wenn ich so mitbekomme, was die User hier und anderer Orts schreiben,
dann weis ich schon warum ich das Forum nicht mehr betreiben will...
Und das ist wirklich schade.
Titel:
Beitrag von: Gunimo am Mai 17, 2018, 03:23:27 Nachmittag
... ich bin weder ein Anarchist noch ein Verschwörungstheoretiker, das ist wohl eher dein Metier.

Ich darf dich nur mal an den Schwachsinn mit den Chemtrails erinnern bei GPC gepostet, die du ja für real hieltest.  *rofl1*


Das Stichwort heißt "Geo-Engeneering" und ist längst belegte und bestätigte Tatsache.

Staatliche Regeln? - Welche denn? Von einem "Rechtsjournalisten" aufgestellt. Ein Phantasietitel mit e.V. eingetragen. Das war der Mist den ich ansprach!

Wer auf so etwas reinfällt disqualifiziert sich selbst. Amen!


Diese Reichsbürger, wer soll das sein? Eine Handvoll Leute vielleicht 50 oder 100, k.A.

Ideal als Sündenböcke um vom Totalversagen der Regierung abzulenken.
 
Jeder Website-Betreiber ist eigenverantwortlich für sein Tun als Erwachsener und sollte wissen was er macht.

Natürlich kannst du dir die neue DSGVO auch gern um den Hals hängen und damit schlafen, dein gutes Recht.

Vielleicht träumst du dann sogar von den Gehirnakrobaten die dieses geniale Werk zustande brachten?  :)

 :Nacht:

Hallo! Jetzt geht hier aber einiges durcheinander. Die Regelungen des  "EU-DSGVO" bzw. Bundesdatenschutzgesetzt wurden nicht von einem "Rechtsjounalisten" aufgestellt, sondern dieser gibt unter dem o. g. Link meines erachtens hilfreiche Tipps zu den möglichen Fallstricken für Webseitenbetreiber. Das Gesetz soll die Verbraucherrechte stärken. Ob das Bürokratiemonster wirklich dazu geeignet ist steht auf einem anderen Blatt.
Das muss nun wirklich niemanden davon abhalten ein Forum oder einen Blog zu betreiben. Es macht aber sicher keinen Sinn sich wie ein störrisches Kind die Augen zuzuhalten und in den Ignore-Modus zu schalten. Besser man weiß Bescheid und kann sich darauf einstellen. Nicht mehr und nicht weniger.

Die Lösung für OAG:

- Herr Bretzger überdenkt nochmal seine Schmerzgrenze (auch 500 EUR sind mehr als 0 EUR bei Schließung).  ;-)

- Der/die Käufer ignorieren die neu DSGVO und "MountainGun..." übernimmt alle ggf. anfallenden Abmahngebühren. Da ja nach seiner Auffassung keinerlei Risiko besteht kein Problem.

 :laola:
Titel: OAG hat einen neuen Besitzer
Beitrag von: muffrikaner am Mai 17, 2018, 03:39:07 Nachmittag
und es geht erst mal weiter, finde ich super!!!
:laola: :laola:
Titel:
Beitrag von: Volker am Mai 17, 2018, 04:46:48 Nachmittag
Wichtiges hierzu unter Übernahme (http://'http://outdoorandguns.de/index.php?page=Thread&postID=70991#post70991')

:closed: