Gast

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Nachrichten - Vogelspinne

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 22
16
Offtopic /
« am: August 09, 2017, 10:25:10 Vormittag »
Das mit dem Schießen auf dem eigenen befriedeten Grundstück ist grundsätzlich erlaubt. Aber:

Wenn Außenstehende die Waffe sehen, sich bedroht fühlen ( Sehen der Waffe reicht heutzutage schon aus! ) und die Polizei holen, ist man wegen Nötigung dran. Gleiches gilt, wenn Außenstehende den Schuß hören.

Mit einer SSW außerhalb von Silvester zu schiessen, ist inzwischen recht problematisch.

17
Offtopic /
« am: Juli 31, 2017, 01:32:32 Nachmittag »
Knallebum,

du präsentierst dich hier als Musterbeispiel eines Schlafschafes!

Du ignorierst die Realität, die man mit etwas guten Willen jederzeit im Internet auf seriösen Seiten findet, und glaubst den Lügen der aktuellen Regierung. Und ja, der Großteil aller Äußerungen von Regierungsmitgliedern und Abgeordneten der letzten Jahre sind geschönt oder komplett erlogen, um das Volk ruhig zu halten.

Aber das ist für dich ja kein Grund einmal über den Tellerrand zu gucken. stattdessen verunglimpft du hier seriöse kritische Mitglieder des Forums, die über den Tellerrand schauen und sich eine etwas umfassendere eigene Meinung erarbeitet haben.

Da ich anhand deiner bisherigen Äußerungen überzeugt bin, das du beratungsresistent bist, kann und werde ich dich nicht wecken können. Schlaf also weiter, nur beschwere dich nicht, wenn du in absehbarer Zukunft in einer Diktatur aufwachst.


Nun sollte der Thread aber wieder zurück zum eigentlichen Thema finden.

18
Offtopic /
« am: Juli 23, 2017, 03:31:37 Nachmittag »
Das Ziel ist die Komplettentwaffnung und Wehrlosmachung der Bevölkerung, um die verängstigte Bevölkerung zu noch weitreichernden Zugeständnissen bei der Aufgabe von Bürgerrechte zu bewegen. Und der deutsche Durchschnittsschläfer wird auch wie gewünscht nach mehr Staat und Überwachung rufen, und letztlich so seine eigene Versklavung unwissentlich herbeiführen.

Es dürfte jedem mit einem Mindest-IQ klar sein, das es ausschließlich den Legalwaffenbesitzer trifft. Besitzer illegaler Waffen haben sich bisher nicht an geltene Gesetze gehalten, weshalb sollten sie es bei schärfer gefassten Gesetzen tun?
Letztlich liefert man die Masse der dann gründlich entwaffneten Bürger den weiterhin bewaffneten Kriminellen aus - siehe GB, wo nach dem Totalwaffenverbot die Straftaten in Zusammenhang mit Schußwaffen ( Bedrohung und/oder Schiessen ) regelrecht explodiert sind! Ist ja auch klar, da die Bürger dort seitdem wehrlos sind und den Kriminellen nichts mehr entgegen zu setzen haben.

Und diese britischen Verhältnisse wünschen sich die deutschen und die EU-Politiker der etablierten Parteien für das deutsche Volk!

19
Gas & Schreckschuss /
« am: Juli 07, 2017, 05:30:00 Nachmittag »
Es kann helfen, diesen Artikel auf Spartanat.com zu lesen, um sich ein realistisches Bild über die Möglichkeiten einer SSW zur Selbstverteidigung zu machen: http://spartanat.com/2017/06/selbstverteidigung-mit-schreckschusswaffen-ein-praktischer-einblick

Ich kenne den Autor Khi Pa Landgraf persönlich und kann seine Ausführungen als sehr realitätsnah beständigen. Normalerweise schult Herr Landgraf militärische Spezialeinheiten und Kommandos, sowie Personenschützer.

20
Allgemein /
« am: Juni 30, 2017, 04:35:30 Nachmittag »
Ach ja, Fake News?

Hier könnt ihr den alten ( jetzt gestrichenen ) Text nachlesen zum Bankgeheimnis ( AO § 30a Schutz von Bankkunden ),das aufgehoben ist: https://www.buzer.de/gesetz/1966/al61655-0.htm

Der jetzt aktuelle Text der Abgabenordnung / AO: https://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/ao_1977/gesamt.pdf

Hier noch einmal der alte wegefallene Text AO §30a ( Schutz von Bankkunden): http://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/96822_30a/

Auf den Seiten des Bundesfinanzministerium ist der alte weggefallene Text nicht mehr zu finden.

Da gleichzeitig im Bundestag/Bundesrat vor wenigen Tagen beschlossen wurde, das alle Kommunikation, auch auf Apps wie Whatapp, Telegram, etc. lückenlos überwacht wird, und bei Anfangsverdacht ( dazu reicht ein falsches Wort wie z.B. Erwähnung eines Waffenkaufs oder Besitzes, egal ob frei ab 18 oder WBK-pflichtig ) der PC, das Tablet, das Smartphone mit einem Bundestrojaner versehen wird, ist eine Totalüberwachung aller Bürger Tatsache, von der die Stasi in der DDR und die Gestapo im III. Reich nur träumen konnten.

Ob es nun der eine oder andere nicht wahrhaben will, wir sind wieder im Führerstaat angekommen. Andere nennen das DDR 2.0, faktisch macht es für den Durchschnittsbürger keinen Unterschied, ob man es Führerstaat oder DDR 2.0 nennt. Nur eine rechtsstaatliche Demokratie ist es nicht einmal ansatzweise mehr.

21
Wie viele von euich bestimmt schon mitbekommen haben haben, werden uns seit Jahren/Jahrzehnten Schritt für Schritt die Bürger- und teils auch Menschenrechte entzogen.
Dazu gehört ein immer enger und schärfer gefasstes WaffG., die Aufhebung der Unverletzlichkeit der eigenen 4 Wände für WBK-/Jagdscheinbesitzer und so weiter....

Das Neueste ist nun die völlige Aufhebung des Bankgeheimnisses! Seit 25.06.2017 kann jeder kleine Angestellte jeglicher Behörde, und sei in der Gemeindeverwaltung einen kleinen Dorfes, jedes Bankkonto eines jeden Bundesbürger ungehindert und ungestraft einsehen, filzen und kontrollieren.

Hier der passende Link dazu: https://www.youtube.com/watch?v=KP9N2DrmJb0

Der Herr Janich ist ernstzunehmen, genauso wie die Seite Buzer.de, wo täglich alle Gesetzesänderungen veröffentlicht werden!

Ich sage dazu nur: Willkommen im Faschismus! .eil Merkel!

22
Gas & Schreckschuss /
« am: Juni 15, 2017, 04:28:51 Nachmittag »
Letztendlich kommt man beim Führen mit Abwehrmunition nicht drumherum die SSW auch mit der führenden Munition auf Funktionssicherheit zu testen. Man kauft sich also das Doppelte bis Dreifache an Abwehrmunition, entnimmt jeder 10er Packung ein paar Schuß und testet die zu führende SSW mit der Munition auf einwandfreie Funktion.
Ist der Funktionstest ohne Störung gelaufen, kann man den Rest aus den gestesteten 10er Packungen führen. Das Risiko einer Funktionsstörung ist dadurch im Ernstfall auf ein Minimum reduziert.

Ungetestete Munition in einer ungetesteten SSW zu führen stellt ein unkalkulierbares Risiko im Ernstfall da.

Ich handhabe es so, das ich an Silvester ( bei uns darf ab 18 Uhr geballert/geböllert werden ) hinterm Haus die zu führende SSW mit der Abwehrmunition teste.

23
Gas & Schreckschuss /
« am: Juni 14, 2017, 03:56:29 Nachmittag »
Ich halte die 917 aber nur sehr bedingt zum Führen geeignet.

Abgesehen von der Größe, die ein verdecktes Tragen erschwert, kann man die 917 eigentlich nur teilgeladen sicher führen. Lädt man die 917 fertig, ist der Hahn gespannt, was die Hahnfeder auf die Dauer erlahmen lässt, was wiederum die Zuverlässigkeit im Ernstfall unkalkulierbar macht.
Fummelt man eine Patrone ins Patronenlager, ohne den Hahn zu spannen, hat man zwar die 917 fertiggeladen ohne gespannten Hahn, riskiert aber wegen des nichtfliegenden Schlagbolzen, der durch den Hahn stetig auf das Zündhütchen drückt, ein deformiertes Zündhütchen.
So ein Zündhütchen zündet nicht immer zuverlässig! Und es kann auch durch einen kleineren Schlag unvermittelt zünden oder im Ernstfall garnicht. Da ist alles möglich!
Zum Führen ist die 914 erheblich besser, da sie fertiggeladen und Hahn im Sicherheitsrast sicher und zuverlässig geführt werden kann.

24
Gas & Schreckschuss /
« am: März 24, 2017, 07:12:03 Nachmittag »
@willi75, du meinst wahrscheinlich die Bonobo. Schimpansen sind genauso kriegerisch, unterdrückerisch und blutgierig wie wir Menschen. Im Gegensatz dazu sind die Bonobo absolut friedlich und lösen ihre Spannungen und Probleme durch Sex.
Wäre das bei uns Menschen wie bei den Bonobo, lebten wir in einer friedlicheren Welt, wo heutige chronisch Unterfickte nicht ihre Aggressionen auf der Strasse ausleben müssten.

25
Airsoft /
« am: März 21, 2017, 04:43:03 Vormittag »
Bis ca. 26°C nutze ich in meiner TM Abbey Predator Ultra. Wenn es noch wärmer ist, wird das Predator Ultra zu stark für TM und dann nehme ich entweder Abbey 144a oder ein 134a Gas.

Die verlinkte TM 1911 ist gut, hat aber wie praktisch alle 1911er mit Gasmagazin ein schmales Magazin, was dem einreihigen Magazin des scharfen 1911 entspricht. Dadurch ist der Gastank fast 50% kleiner als bei einem vergleichbaren dicken ( scharfes doppelreihiges ) Magazin. Bei etwa 15°C reicht der Gasvorrat gerade so für die 26 BB im Magazin.

26
Airsoft /
« am: März 17, 2017, 09:05:54 Nachmittag »
Nimm den Dan Wesson bei Kotze, das ist ein KWC und brauchbar. Der bei Schneider ist ein Gletcher, was alle möglichen minderwertigen Hersteller sein können, meistens jedoch Wingun ohne Hopup.

TM ist zwar hauptsächlich gut verarbeiteter Kunststoff, dafür repetiert der Schlitten sehr zackig, da weniger Massenträgheit als Zinkspritzguß. Alle TM GBB Pistolen haben im Griffstück einen Alurahmen, sind also nicht nur Kunststoff.

Da das getankte Flüssiggas, sei es Softairgas oder Co2 beim Vergasen Kälte produziert, ist zuviel Metall kontraproduktiv ( speichert Kälte erheblich besser und länger als Kunststoff ). Das Co2 bei Vollmetall noch gut funktioniert liegt am mehrfach höheren Gasdruck ( Greengas 8 bar, mittelstarkes Gas für TM
7 bar und Co2 56 bar ).

27
Airsoft /
« am: März 17, 2017, 01:28:46 Nachmittag »
WE kopiert Tokyo Marui Gasblowbackpistolen ( und 3 - 5 Tanaka ), in dem die sich mangels Lizenz ein Exemplar kaufen, zerlegen, scannen und so ihre Gußformen erstellen. Dadurch sind WE immer etwas ungenau und klappern gerne.
Da WE den Kunststoff der TM bei sich durch Zinkspritzguß ersetzt, ist eine WE meist schwerer als das scharfe Original und benötigt etwa das 2,5-fache an Gas je Schuß wie eine TM - und je mehr Gas je Schuß, desto mehr Cooldown!
Während eine TM etwa 10.000 - 15.000 Schuß bis zum Austausch der ersten Verschleißteile hält, ist dieser Punkt wegen dem ungetemperten Zinkspritzguß bei einer WE durchschnittlich bei 500 Schuß erreicht!

Dann ist immer zu bedenken, das 1911er ein schmales Magazin mit kleinen Gastank haben und dadurch auch eine kleine Verdunstungsoberfläche des Flüssiggases mit geringerer Temperaturtoleranz.

Eine normale WE mit breiten ( doppelreihigen ) Magazin bekommt unter 20°C wegen dem enormen Gasverbrauch durch Cooldown Funktionsprobleme. Bei Modellen mit schmalen Magazin wie 1911er ist oft schon bei unter 23 - 25°C Schluß. Dadurch ist WE das nicht empfehlenswerte Schlußlicht unter den GBB-Pistolen!

Wenn es ein 1911er GBB werden soll, der funktioniert, sollte man zur TM 1911 greifen oder zu einer mit Co2-Blowback wie der 1911er von KWC ( hält ca. 3.000 Schuß )

28
Gas & Schreckschuss /
« am: März 16, 2017, 04:07:01 Nachmittag »
Die Reichweite ist tatsächlich wetterabhängig. 8mmk/.315K wirkt bei mehreren Schuß hintereinander bis zu 3m, 9mm bei mehreren Schuß bis zu 5m. Da einzelner Schuß nicht immer eine zuverlässige Wirkung hat, sollte man möglichst immer 2 - 4 Schuß abgeben, um eine ausreichend große und dichte Wirkstoffwolke zu produzieren.

Außerhalb der sichtbaren Wolke ist im Umkreis von 1 - 2m drumherum bei mehreren Schuß immer noch die volle Wirksamkeit gegeben. Wind und Regen verkürzt immer die Wirksamkeitsdauer der Wolke auf wenige Minuten.

Diese Aussagen gehen auf eigene Erfahrungen zurück.

29
Allgemein /
« am: März 06, 2017, 05:37:20 Nachmittag »
Moin moin,
nimm diesen preisgünstigen Schirm, der ist sehr gut. :D :D
http://www.trueswords.com/sword-cane-samurai-katana-umbrella-hidden-blade-p-5595.html
Ein hilfreicher, aber in dieser nicht mehr unserer BRD leider verbotener Gegenstand!! :S

30
Waffengesetz /
« am: Februar 25, 2017, 11:57:07 Nachmittag »
Die Verantwortlichen für die immer weiter voranschreitene Entwaffnung der Deutschen sorgen dadurch nur für eines:

Der Anteil der Bürger, die sich auf dem Schwarzmarkt bewaffnen, steigt und diejenigen, die sich das nicht trauen oder dazu keinen Zugang haben, fallen immer öfter Kriminellen zum Opfer.

Deutschland wird immer mehr zur Wohlfühlzone für Kriminelle!

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 22