Gast

Willkommen

Dies ist das neue Layout von Outdoor and Guns.

Bei der erstmaligen Anmeldung bei der Umstellung kann es vorkommen, dass ein Fehler "falsches Passwort" angezeigt wird, obwohl das Passwort korrekt eingegeben wurde. Einfach erneut probieren.

Sollte immer noch keine Anmeldung möglich sein, dann bitte die Passwort vergessen Funktion nutzen und das Passwort zurücksetzen, ggf. den Administrator benachrichtigen.

ACHTUNG: Beiträge von neuen Mitglieder müssen von den Moderatoren frei gegeben werden.

Viele Spass beim Lesen und Schreiben!

Vogelspinne

*
  • ***
  • 323
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
Schulterholster Bianchi Shark für kleine Revolver
« am: Mai 29, 2013, 12:33:52 Vormittag »
Ich stelle hier mein zweites Schulterholster der
Shark-Modellreihe von Bianchi vor. Dieses Schulterholster ist passend
für kleine Revolver wie den S&W 36 / 60 und damit auch passend für
den Weihrauch HW 37 / 88.

Zur Verdeutlichung habe ich auf einigen Fotos meinen HW 37 mit Hogue Monogrip benutzt.



Art: Schulterholster

Hersteller: Bianchi International

Modell: #4613 Shark mit # 13 Scorpio Speedloaderhalter

Material: Cordura / Glattleder / Wildleder / Hartgummi

Farbe: schwarz ( Holsterfutter: rostbraun )







Wie schon bei der Modellbezeichnung ersichtlich, ist dieses
Schulterholster nicht komplett aus der Shark-Reihe. Der Teil auf der
rechten Seite stammt aus der in der Bauform identischen Scorpio-Reihe.

Bei der Scorpio-Baureihe handelt es sich im Prinzip um die Shark-/
Tuxedo-Baureihe, nur statt in Cordura und Kunstleder ist die
Scorpio-Baureihe in Leder.





Scorpio Speedloaderhalter mit 2 HKS-Speedloader für S&W 60



Da die Baureihen modular aufgebaut sind und sich nur im Material
unterscheiden, kann man Shark-, Tuxedo- und Scorpio-Module miteinander
so verbinden, wie man es benötigt.

Qualitativ ist die Scorpio-Baureihe etwas besser als die Shark-Baureihe
und der Shark-Nachfolger Tuxedo. Der Unterschied liegt im besseren
Material Leder - so ist der Schwachpunkt Gürtelschlaufe bei Shark aus
Kunstleder, was mitteffristig einreisst. Beim Scorpio ist diese
belastete Schlaufe aus Leder.





Das Revolverholster von der körperabgewandten Seite





Das Revolverholster von der körperzugewandten Seite



Das Revolverholster besteht aus Cordura mit Hartgummiverstärkungen. Das
Holsterfutter ist aus weichen, rostbraunen Wildleder, was sehr schonend
zur Brünierung ist. Wenn man die Tragegurte abnimmt, erhält man ein
beidseitig tragbares Gürtelholster.

Wie alle Shark-Holster ist auch dieses Holster hinten offen, so daß auch
kleinrahmige Revolver mit größerer Lauflänge darin geführt werden
können. Durch den kunststoffverstärkten Riemen lässt sich der
Druckknopfverschluß per Daumendruck öffnen und der Revolver fast
zeitgleich ziehen.



Der Tragekomfort ist sehr bequem, auch über längere Zeit. Wie auf den
folgenden Bildern zu sehen ist, trage ich das Holster recht "kurz". So
komme ich am Schnellsten an den Revolver und es ist trotzdem für mich
angenehm zu tragen.









Die lederne Gürtelschlaufe hat ein Zwischenstück aus Gewebegummiband,
was die Beweglichkeit merklich gegenüber preiswerteren Holstern mit
Gürtelschlaufe erhöht.







Fazit:

Das Bianchi Shark mit dem Scorpio Speedloaderhalter und Gürtelschlaufe
stellt eine gute und bequem zu tragende Kombination dar, die nicht die
Schwachstelle des vollständigen Shark-Schulterholster hat.

Bekommen kann man ein Bianchi Shark nur noch gebraucht, alternativ kann
man zum Nachfolger Tuxedo greifen oder, wenn man genug Geld hat, gleich
zur Ledervariante Scorpio.

Ein Röhm RG 59 oder ein kurzer Alfaproj passen definitiv nicht in dieses
Holster. Da wird man zur nächsten Größe greifen müssen.
« Letzte Änderung: Mai 30, 2013, 12:43:27 Vormittag by bfgguns »
Zitat: Ein Staat ist nur so frei wie sein Waffengesetz! ( Gustav Heinemann, Alt-Bundespräsident )