Gast

Willkommen

Dies ist das neue Layout von Outdoor and Guns.

Bei der erstmaligen Anmeldung bei der Umstellung kann es vorkommen, dass ein Fehler "falsches Passwort" angezeigt wird, obwohl das Passwort korrekt eingegeben wurde. Einfach erneut probieren.

Sollte immer noch keine Anmeldung möglich sein, dann bitte die Passwort vergessen Funktion nutzen und das Passwort zurücksetzen, ggf. den Administrator benachrichtigen.

ACHTUNG: Beiträge von neuen Mitglieder müssen von den Moderatoren frei gegeben werden.

Viele Spass beim Lesen und Schreiben!

pepmodi

*
  • 173
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #15 am: Juli 31, 2013, 07:30:20 Nachmittag »
Vergessen:

es gibt noch den LeSiMat. Damit lassen sich 6 Pyros hintereinander abschiessen. Der braucht keine Adapter. Wird mittels Spreizdorn im 15 mm - Abschussbecher gefestigt.
Auch empfehlenswert.

Rainer

*
  • 235
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #16 am: Juli 31, 2013, 10:00:54 Nachmittag »
Die Frage beantwortet sich selbst in DE brauchst du in 10 Jahren nen Schein zum Atmen und zum kxxxen auch.

"Haben Sie den Kxxxschein ?
Nein !!!!
Dann dürfen Sie auch nicht kxxxen gehen, das gibt eine Anzeige wegen unerlaubtem Kxxxen"

Hallo Master Chief558,

gerade von Dir habe ich ein anderes Niveau erwartet, nun weiß ich nicht mehr warum !    ?(      :thumbdown:
Gruß vom Tegernsee

Rainer

Master Chief558

*
  • 752
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #17 am: Juli 31, 2013, 11:43:47 Nachmittag »
Sorry Rainer aber manchmal glaub ich die wollen uns alles verbieten.
"Der Herr der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte!" (Zitat MP40/Manni, August 2014)

MountainGun45LC

*
  • 3838
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
In Deutschland lautet die Antwort ...
« Antwort #18 am: Juli 31, 2013, 11:46:02 Nachmittag »
... behördlicherseits auf die Frage: "Darf ich?", generell NEIN. Das ist einfach Fakt!
Das sieht man im Rest der Welt genauso, wie auch immer die Frage lauten mag. Im Baurecht, KFZ-Recht, Waffenrecht immer! Egal was.
Der deutsche Staat spricht dem Bürger jedes Recht auf Eigenverantwortung ab. Begründung: "Man könnte sich ja selbst (!), oder andere verletzen". Mit diesem "Totschlagargument" wird praktisch alles begründet.
Wen User hier eine braune Masse erwähnen, so halte ich das weniger für Niveaulos, als ganz einfach für pure Wut gegenüber der totalen
Allmacht des Staates und seiner irrwitzigen Reglementierungswut.

Mal ganz abgesehen von der Tatsache was ein 6 mm Flobert-Platzpatrönchen, was noch dazu um die Ecke "furzt" überhaupt bringen soll?
(Entschuldigung für das niveaulose Wort "furzt", ich hoffe es sind keine Damen in Ohnmacht gefallen?)
Da gibt es nix zu schießen und noch viel weniger zu treffen. Das ist einfach Blödsinn bei 6 mm Platzpatronen.

Die Germanen hatten ein Sprichwort, was Bürgerfreiheit anbelangte.

Der Knecht: "Darf ich?"
Der Sklave: "Darf nicht!"
Der Freie: "Ich darf!"

Knechte und Sklaven durften keine Schwerter tragen, jeder Freie (Heute würde man wohl sagen, jeder nicht Vorbestrafte) wohl.
In der Schweiz dem freiesten und demokratischsten Land, ist es in einigen Kantonen auch heute noch Sitte mit der (Blank) Waffe in der Hand abzustimmen. Ich glaube in Uri und im Wallis?
Und das Frauen dort kein Stimmrecht haben/hatten hat nie geschadet.
Die stimmen halt über die Hose ab, wie die Schweizer sagen.

Aber das ist wieder was Anderes....

Frdl. Gruß ... *huhu1*


Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist!   :Fahne2:

Kolibri

*
  • 915
  • +1/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #19 am: August 01, 2013, 02:08:45 Vormittag »
Vergessen:

es gibt noch den LeSiMat. Damit lassen sich 6 Pyros hintereinander abschiessen. Der braucht keine Adapter. Wird mittels Spreizdorn im 15 mm - Abschussbecher gefestigt.
Auch empfehlenswert.

Der HS LeSiMat ist allerdings (als Magazin) nur für Leuchtsterne ausgelegt, Pyros kann man nur im Einzelladermodus, wie bei einem normalen Aufschraublauf, verschießen.

MfG Kolibri

thomas magnum

*
  • 620
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #20 am: August 01, 2013, 04:14:57 Nachmittag »
Aber, Alex...
Der deutsche Staat spricht dem Bürger jedes Recht auf Eigenverantwortung ab.
hast du etwa Artikel 20 Absatz 2. des GG vergessen ?!
Zitat
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.
:D

Interessant zu dem Thema finde ich da, im selben Artikel 20 den Absatz 4.
Zitat
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle
Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Stealh Runner

*
  • 114
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #21 am: August 01, 2013, 05:21:06 Nachmittag »
Mal zurück zum Thema.

Warum sollte das nicht erlaubt sein? Wo steht das?

Es gibt/gab Aufsätze für PTB SSW´s mit denen man 4,5mm Diabolos verschießen konnte. Somit kann es ja nicht ganz verboten sein ;)
[align=center] [align=center]Field Target Facebookgruppe[/align] [/align]

MountainGun45LC

*
  • 3838
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
Viva Mexico ...
« Antwort #22 am: August 01, 2013, 07:03:45 Nachmittag »
Es gibt/gab Aufsätze für PTB SSW´s mit denen man 4,5mm Diabolos verschießen konnte. Somit kann es ja nicht ganz verboten sein
... ab 14 Jahren frei, aber teuer ... in Mexico ca. 12 € der Derringer, über 16 € die Pistole.

Diabolo ´rein 6 mm Flobert dahinter ... Peng!
Aber Schreckschuss-Pistolen mit PTB in Deutschland die legal Diabolos verschießen, kenne ich keine.
Lasse mich aber gerne aufklären ... :)
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist!   :Fahne2:

Kolibri

*
  • 915
  • +1/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #23 am: August 01, 2013, 07:22:07 Nachmittag »
Es gibt/gab Aufsätze für PTB SSW´s mit denen man 4,5mm Diabolos verschießen konnte. Somit kann es ja nicht ganz verboten sein

Davon würde ich gerne mal ein Bild sehen, am besten aus einem Katalog.
Außer den paar Waffen mit Zündhütchen als Antrieb kenne ich keine freie Waffe die in Deutschland, Diabolos mit heissen Gasen verschießen kann/darf.

MfG Kolibri

Stealh Runner

*
  • 114
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #24 am: August 01, 2013, 07:28:20 Nachmittag »
Den Katalog habe ich nicht mehr.
War ein Kieferle.

den Threat hatten wir im CO² bereits schonmal.
Dort findet ihr auch ein Bild davon.

Das war ein Rohr mit passendem Gewinde und Druckentlastungsbohrungen wie bei einem Abschussbecher.

Aber ich frage nochmal - hier schreiben alle es sei verboten - wo steht das?
[align=center] [align=center]Field Target Facebookgruppe[/align] [/align]

Vogelspinne

*
  • 321
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #25 am: August 01, 2013, 08:34:56 Nachmittag »
Alle PTB-SSW sind so konstruiert, daß man kein Geschoß mit mehr als 7,5J verschiessen kann. Das sind nunmal die vorgeladenen Pyros und es steht m.W.n. nirgendwo, das man keinen Stein oder Alukugel oder sonstwas vorladen und verschiessen darf.

Das Einzige was mich aktuell dahingehend verunsichert, ist die Tatsache, das seit gewisser Zeit die Kleinstkaliber-Waffen wie z.B. im Kaliber 4mm M20 WBK-pflichtig ( ohne Bedürfnisnachweis ) sind, obwohl diese Waffen die 4mm Kugel ( oder entsprechend anderes Geschoß ) mit weniger als 7,5J verschiessen.
Von daher kann es sein, daß das Verschiessen von Geschossen mit heißen Gasen auch unter 7,5J ( was ja mit einer SSW und einem vorgeladenen Geschoß der Fall ist ) nicht mehr frei ab 18 wäre - HIER bitte ich unsere Kleinstkaliber-Experten zu einer Richtigstellung! ?(
Zitat: [size=18]Ein Staat ist nur so frei wie sein Waffengesetz! [/size][/color]( Gustav Heinemann, Alt-Bundespräsident )

MountainGun45LC

*
  • 3838
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
Carsten ...
« Antwort #26 am: August 01, 2013, 09:32:33 Nachmittag »
... deine Denkweise geht irgendwie in die falsche Richtung.
Das hat auch definitiv nichts mit Kleinstkaliber zu tun. Es gab ja auch 6 mm und 9 mm mit 7,5 J° Begrenzung. Auch kannte/kenne ich die KIEFERLE-Kataloge recht gut und kann mich zwar noch an die Wühlmausfalle erinnern, Modell Kieferle. Eigenes Patent!
Und die Werbung für den vernickelten HW3 mit WT .22lr/.22WM, habe mir damals noch einen gekauft mit 2 1/2 Zoll-Lauf.
Für Schweizer frei erwerbbar. Damals auf JJS in D auch kein Problem.
Aber an ein Rohr mit Schraubgewinde mit "Entlastungsbohrungen" kann ich mich ehrlich gesagt nicht mehr entsinnen.
Zudem hatten damals die SS/Gas Teile doch noch gar kein Gewinde, oder?
Möglicherweise habe ich da was verpasst? In welcher Zeit wäre das denn gewesen?
Salute ...




Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist!   :Fahne2:

i-iz-hulk

*
  • 99
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #27 am: August 01, 2013, 10:27:32 Nachmittag »
Die Pyros sind - wär hätte es gedacht - Pyros und die sind nunmal freigegeben bis 7,5 Joule, Klasse PM-I

Kolibri

*
  • 915
  • +1/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #28 am: August 02, 2013, 06:56:44 Vormittag »
den Threat hatten wir im CO² bereits schonmal.
Dort findet ihr auch ein Bild davon.

Poste bitte mal den Link zu dem Thread.

MfG Kolibri

Matthias

*
  • 1149
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #29 am: August 02, 2013, 09:43:43 Nachmittag »
Hi zusammen,

meine Meinung zur Frage des TS:

Gesetzlich ganz klar NEIN.

Moralisch gesehen hätte wohl niemand von uns etwas dagegen wenn jemand in seinem Keller damit ein paar Scheibchen stanzt.
Ob es nicht besser wär gewisse Dinge zu erlauben und damit solchen "missbräuchlichen Verwendungen" entgegenzuwirken steht auf einem anderen Papier. ;)

lg Matthias