Gast

Willkommen

Dies ist das neue Layout von Outdoor and Guns.

Bei der erstmaligen Anmeldung bei der Umstellung kann es vorkommen, dass ein Fehler "falsches Passwort" angezeigt wird, obwohl das Passwort korrekt eingegeben wurde. Einfach erneut probieren.

Sollte immer noch keine Anmeldung möglich sein, dann bitte die Passwort vergessen Funktion nutzen und das Passwort zurücksetzen, ggf. den Administrator benachrichtigen.

ACHTUNG: Beiträge von neuen Mitglieder müssen von den Moderatoren frei gegeben werden.

Viele Spass beim Lesen und Schreiben!

MountainGun45LC

*
  • 3838
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #30 am: Januar 11, 2015, 12:36:22 Nachmittag »
Hier sind die beiden - Ganzstahl und bisher nur in der Vitrine gehalten.

http://www.directupload.net/file/d/3863/28ept2zd_jpg.htm
Hallo Jack,
sieht aus wie ein HS Mod. 21 von Schmidt/Rhön in 4 mmRZ und ein HW 4T von Weihrauch.

Aber Ganzstahl ist wohl ein Wunschtraum. Echter Zinkdruckguss der Rahmen. :D
Lediglich Trommel und Lauf sind Stahl.

Gruß, Mountain ...

P.S.:
Schön, das du wieder da bist.
« Letzte Änderung: Januar 11, 2015, 12:43:27 Nachmittag by MountainGun45LC »
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist!   :Fahne2:

thomas magnum

*
  • 620
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #31 am: Januar 11, 2015, 10:41:18 Nachmittag »
Hallo Jörg,

das kommt mir etwas teuer vor..
WBK mit einem Voreintrag u. Munitionserwerb = 120€
es ist zwar schon ein paar Jahre her (und gilt für Niedersachsen) wo ich auf grüne WBK gesammelt habe, aber bei mir kostete die grüne WBK 40,90 mit 1 bis 8 Voreinträgen (das bedeutet die Ausstellung der WBK kostete 40,90 die Voreinträge nichts).

Wollte man in eine vorhandene WBK einen oder mehrere Voreinträge machen lassen kostete das ebenfalls 40,90.
Munitionserwerb kostete immer (auch bei neu Ausstellung der WBK) pro Eintrag/Waffe 25,- und ein paar Cent (weiß nicht mehr genau).

Der "Endeintrag" einer Waffe kostete auch immer 12,78

Das würde ich auch machen, und ist dein gutes Recht..
Ich denke ich werde kommende Woche erst mal anfragen wie die zu den Gebühren kommen ???
Gruß Thomas

EDIT: Jörg, gib mal bei Google WaffkostV. in Verbindung mit deinem Bundesland ein. ;)
« Letzte Änderung: Januar 11, 2015, 11:19:46 Nachmittag by thomas magnum »

thomas magnum

*
  • 620
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #32 am: Januar 11, 2015, 11:27:46 Nachmittag »
Hi Alex..
sieht aus wie ein HS Mod. 21 von Schmidt/Rhön in 4 mmRZ und ein HW 4T von Weihrauch.
ich würde sagen es ist ein ME 6 (6mm Flobert) und ein Reck R 45 (4mmRz).

Das...
Aber Ganzstahl ist wohl ein Wunschtraum. Echter Zinkdruckguss der Rahmen. :D
Lediglich Trommel und Lauf sind Stahl.
stimmt aber trotzdem. ;)

MountainGun45LC

*
  • 3838
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
Okay Thomas ...
« Antwort #33 am: Januar 12, 2015, 02:33:13 Vormittag »
Hi Alex..
sieht aus wie ein HS Mod. 21 von Schmidt/Rhön in 4 mmRZ und ein HW 4T von Weihrauch.
ich würde sagen es ist ein ME 6 (6mm Flobert) und ein Reck R 45 (4mmRz).

Das...
Aber Ganzstahl ist wohl ein Wunschtraum. Echter Zinkdruckguss der Rahmen. :D
Lediglich Trommel und Lauf sind Stahl.
stimmt aber trotzdem. ;)
Asche auf mein Haupt, hast recht. :flehan: Habe geschlunzt! War ein schneller Blick, naja!

Der SA ist ein MElcher und der andere ein RECK. Das hätte mir nicht passieren dürfen, da der Griff vom HW anders ist und die Ventilationsschiene (Wofür :) eigentlich?) auf dem Lauf fehlt.

Der Bison auf den Griffschalen des ME ist mir auch entgangen. Sieht zwar aus wie ein ME 6,denke aber aufgrund des dünneren Laufes doch eher an 4 mm lang, als an 6 mm Flobert.

Diese ursprünglich mal frei verkäuflichen 4 mm M20+lang RZ und 6 mm Flobert Pitschen sind ja auch wohl eher dein Metier. Du sammelst die ja auch, im Gegensatz zu mir.

Ich habe gerade mal noch einen HEGE-Uberti Westerner Saloon Revolver in 4 mm M20, zwar in Bestzustand und Mikrometer-Visier und relativ niedriger Nr. 5xx. und 100%ig Vollstahl. :P
Bild findest du in meiner Galerie unter "High-Noon".
Der Gürtel mit den .45LC Patronen wurde handgefertigt für meinen Mountain-Gun und liegt zur Deko dabei.

Ist auf WBK eingetragen, das ist das Problem denn ich möchte auch mindestens den EKP wieder haben.

Bester Gruß, Alex *huhu1*
« Letzte Änderung: Januar 12, 2015, 02:39:55 Vormittag by MountainGun45LC »
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist!   :Fahne2:

thomas magnum

*
  • 620
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #34 am: Januar 12, 2015, 09:03:19 Nachmittag »
Hi Alex,
Diese ursprünglich mal frei verkäuflichen 4 mm M20+lang RZ und 6 mm Flobert Pitschen sind ja auch wohl eher dein Metier....
man kann sich eben nicht mit "allen Waffen" auskennen, ich staune manches mal über dein Fachwissen und lerne etwas von dir. ;)

Ja das dürfte schwierig werden...
Ist auf WBK eingetragen, das ist das Problem denn ich möchte auch mindestens den EKP wieder haben.
so um die 100,- gibt es für die Teile (bei eGun) meistens noch, was aber weit weg ist vom EKP. ;(

Gruß Thomas

diego01

*
  • 296
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #35 am: Januar 29, 2015, 01:40:23 Nachmittag »
Hallo,
ich habe bei uns ja auch mal nachgefragt wie sich die Gebühren zusammen setzen..
Hier mal die Antwort :
Guten Tag Herr ,,,,,,,,,,,

 
wunschgemäß teile ich Ihnen zunächst die Rechtsgrundlagen für die Gebührenerhebung mit.
Die Verwaltungsgebühren für waffenrechtliche Angelegenheiten
werden aufgrund der Verwaltungskostenordnung für den Geschäftsbereich
des Ministeriums des Innern und für Sport (VwKostO-MdIS) vom 07. Juni
2013 (Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Hessen – GVBl - vom 26.
Juni 2013 Nr. 14 S. 410 ff. – festgesetzt. Danach ist für die Ausstellung
einer Waffenbesitzkarte für Feuerwaffen nach § 10 Abs. 1 Satz 1 in
Verbindung mit Anlage 2 Abschnitt 2 Unterabschnitt 3 Nr. 1.1
Waffengesetz (WaffG)
einschließlich der Erwerbserlaubnis für die erste Waffe (1. Voreintrag) ein Betrag von 60,00 € zu erheben (Anlage zur Verwaltungskostenordnung Nr. 71111). Für jede weitere Erlaubnis (Voreintrag) ist ein Betrag von 45,00 € zu erheben.
Die Eintragung einer Berechtigung zum Erwerb und Besitz von Munition für eine in der Waffenbesitzkarte eingetragene Schusswaffe beträgt 30,00 € (Anlage zur Verwaltungskostenordnung Nr. 7124).
Die Eintragung einer erworbenen Waffe (nach Erlaubniserteilung) beträgt 15,00 € (Anlage zur Verwaltungskostenordnung Nr. 7125).
Ich
weise vorsorglich darauf hin, dass für die Ausstellung eines
Folgedokuments (weitere Waffenbesitzkarte) zusätzlich jeweils 30,00 €
erhoben werden (Anlage zur Verwaltungskostenordnung Nr. 783).
Die
von Ihrem Bekannten genannten Gebühren sind daher durch die Änderung
der Verwaltungskostenordnung vom 07. Juni 2013 gegenstandslos geworden.
Die neue Verordnung ist am 10.07.2013 in Kraft getreten.


Gruß
Jörg
[size=10]http://www.egun.de/market/list_items.php?mode=user&nick=diego01
http://ks-metallgestaltung.de/


[/size]

[size=12]suche P35-2 , Mauser WTP[size=12], in jedem Zustand [/size][/size]

diego01

*
  • 296
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #36 am: Februar 05, 2015, 07:37:16 Nachmittag »
Hallo,
und um das ganze mal zum Abschluss zu bringen..
Hier mal die die gebühren Rechnung die heute angekommen ist :(


Ganz klare Aussage des SB "egal was sie alles wann beantragen oder eintragen lassen es sind immer die vollen Gebühren laut Gebührenverordnung je Waffe und Eintrag zu entrichten".

Gruß
Jörg
[size=10]http://www.egun.de/market/list_items.php?mode=user&nick=diego01
http://ks-metallgestaltung.de/


[/size]

[size=12]suche P35-2 , Mauser WTP[size=12], in jedem Zustand [/size][/size]

baikal-513

*
  • 1055
  • +1/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #37 am: Februar 05, 2015, 07:44:33 Nachmittag »
Hallo Joerg,

verstehe ich das richtig das die Waffenbehoerde Dir die WBK mit der Post zu schickt?
Anschütz sind die Meistermacher, aber Kenner wählen Walther.

MountainGun45LC

*
  • 3838
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #38 am: Februar 05, 2015, 08:22:48 Nachmittag »
verstehe ich das richtig das die Waffenbehoerde Dir die WBK mit der Post zu schickt?

Ist so üblich, auch der KWS dto., nebst Zahlschein innerhalb einer Woche zu überweisen.
Die haben aber die Gebühren gewaltig erhöht, die spinnen die Hessen.

Die sollten mal besser endlich die Todesstrafe abschaffen, als letztes Land in (D). :whistling:
Gerechtigkeit ist es, heute das zu erlauben was "vorgestern" noch normal und üblich war und seit "gestern" strafbar ist!   :Fahne2:

baikal-513

*
  • 1055
  • +1/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #39 am: Februar 05, 2015, 08:43:23 Nachmittag »
Ich wundere mich, weil bei uns werden die niemals nicht mit der Post verschickt. Das wird alles persoenlich gemacht, aber wir sind ja auch nur eine kleine Behoerde.

Danke fuer die Info,

Detlef
Anschütz sind die Meistermacher, aber Kenner wählen Walther.

Christian 1984

*
(Kein Betreff)
« Antwort #40 am: Mai 01, 2015, 02:53:22 Nachmittag »
Hallo,
und um das ganze mal zum Abschluss zu bringen..
Hier mal die die gebühren Rechnung die heute angekommen ist :(


Ganz klare Aussage des SB "egal was sie alles wann beantragen oder eintragen lassen es sind immer die vollen Gebühren laut Gebührenverordnung je Waffe und Eintrag zu entrichten".

Gruß
Jörg
300€ für F Waffen an Gebühren *rofl1* ,echt Lachhaft ;)