Gast

Willkommen

Dies ist das neue Layout von Outdoor and Guns.

Bei der erstmaligen Anmeldung bei der Umstellung kann es vorkommen, dass ein Fehler "falsches Passwort" angezeigt wird, obwohl das Passwort korrekt eingegeben wurde. Einfach erneut probieren.

Sollte immer noch keine Anmeldung möglich sein, dann bitte die Passwort vergessen Funktion nutzen und das Passwort zurücksetzen, ggf. den Administrator benachrichtigen.

ACHTUNG: Beiträge von neuen Mitglieder müssen von den Moderatoren frei gegeben werden.

Viele Spass beim Lesen und Schreiben!

RG725

*
(Kein Betreff)
« Antwort #30 am: November 22, 2015, 11:36:58 Vormittag »
Du sprichst gerade meine Gedankengänge aus!

Weiterführend frage ich mich: Wenn ich jetzt 400 € ausgebe ...... Wie lange werde ich Freude an der MP40 haben?

Hajo

*
  • 1133
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #31 am: November 22, 2015, 12:04:05 Nachmittag »
Weiterführend frage ich mich: Wenn ich jetzt 400 € ausgebe ...... Wie lange werde ich Freude an der MP40 haben?
So ist das. :cursing: Ich meine wir müssen nicht kaufen wenn sie kommt, dann verlieren wir auch kein Geld wenn sie verboten wird. Aber in dem Fall tun mir die Händler leid. Irgendwie erinnert mich das an dei LEP Waffen damals. Da gab es ja Leute die ein Vermögen für Ihre Sammlung ausgegeben hatten und mit dem "Verbot" waren die guten Stücke dann fast wertlos. Also haben wiederum Einige gesagt, ok, dann lass ich sie komplett deaktivieren und haben noch mal eine Menge Geld rein gesteckt. Und jetzt werden sie vollkommen enteignet weil man die Teile wenn sie wie eine vollautomatische Waffe aussehen nicht mehr besitzen darf. Ich hab keine, aber das  *sick1* mich sowas von an. *shotgun1*  *read1*

RG725

*
(Kein Betreff)
« Antwort #32 am: November 22, 2015, 01:42:03 Nachmittag »
Was mich ärgert ist der auch bereits von "Motorbiker" richtig angesprochene Aktionismus!

Wenn es wirklich Realität werden sollte,

- dann gängelt man die Besitzer von SSW .... von denen keine Gefahr ausgeht!

- weist aber sofort den Vorschlag entrüstet zurück die Arbeit der Nachrichtendienste in der Terrorbekämpfung zusammenzuführen und dadurch zu verbessern!

Was den Regierenden und den Politikern ihre Pfründe und Möglichkeiten der Wichtigtuerei nehmen würde, wird strikt abgelehnt ...... Was den Bürgern ihre Rechte und die Möglichkeit zur Ausübung eines legalen Hobby einschränken würde, wird sofort von den gleichen Politikern begrüsst!

Anton

*
  • 68
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #33 am: Januar 07, 2018, 10:50:05 Vormittag »


Link zur Petition ( Klick mich!)





Leider ist die Petition schon geschlossen, ich komme also zu spät!  :(
Eine wehrlose Gesellschaft ist eine ehrlose Gesellschaft!

Nordwolf84

*
(Kein Betreff)
« Antwort #34 am: Januar 07, 2018, 07:47:19 Nachmittag »
Schonmal aufs Datum geschaut ? :rolleyes:

Anton

*
  • 68
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #35 am: Januar 07, 2018, 08:30:40 Nachmittag »
Schonmal aufs Datum geschaut ? :rolleyes:
Hab ich. Ändert nichts an dem, was ich sagte.
Ich verstehe nicht, warum man ein Enddatum gesetzt hat. Eine Unterschriftenliste, in der Jeder sich jederzeit eintragen kann, fände ich besser.
Eine wehrlose Gesellschaft ist eine ehrlose Gesellschaft!

pepmodi

*
  • 173
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #36 am: Januar 08, 2018, 11:15:18 Vormittag »
Das Enddatum muss man setzen, irgendwann muss Schluss mit unterschreiben sein, dann muss man einreichen.
Sonst macht das Ganze keinen Sinn.

Anton

*
  • 68
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #37 am: Januar 08, 2018, 02:11:40 Nachmittag »
Das Enddatum muss man setzen, irgendwann muss Schluss mit unterschreiben sein, dann muss man einreichen.
Sonst macht das Ganze keinen Sinn.

Stimmt, wenn man es einreichen möchte, dann macht ein Ultimatum Sinn.
Es sollte aber auch eine Open-End-Version dieser Unterschriftenliste geben, in die sich jeder jederzeit eintragen kann. Ich bin mir sicher, im Laufe der Zeit kämen Millionen Stimmen zusammen. Für Politiker, die Gesetze erlassen, hiesse dies Millionen potenzieller Wählerstimmen.
Eine wehrlose Gesellschaft ist eine ehrlose Gesellschaft!

pepmodi

*
  • 173
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #38 am: Januar 08, 2018, 04:01:09 Nachmittag »
Die betreffende Petition weist ueber die gesamte Laufzeit ca. 350000 Unterschriften auf. Die Aussage "Millionen potentieller Waehlerstimmen!
ist sehr optimistisch und unrealistisch. Hier muessten auch die -stillschweigenden- nationalen und internationalen Schiesssportverbaende aktiv werden.
Einige 100%o Unterschriften gegen eine dem Mainstream folgende Gesetzgebung nimmt auf EU-Ebene niemand ernst.
Wenn, dann muesste man das auf die Ebene der oertlichen Parlamentsmitglieder und Mandatsbewerber herunterbrechen. Dann aber nicht mit einer Petition, sondern einem individuellen und persoenlichen Anschreiben mit der Bitte, definitiv zu gestellten Fragen Stellung zu beziehen.
 

Rechtliches